Artikulation - Vortragszeichen

Dynamik - Lautstärke

Unter Dynamik versteht man die Tonstärke. Auch die Dynamik wird mit italienischen Ausdrücken bezeichnet.
Hierfür verwendet man folgende Abkürzungen:

schwache Tongebung

 

mittlere Tongebung

 

starke Tongebung

pp

(pianissimo) sehr leise

 

mf

(mezzoforte) mittelstark

 

f

(forte) stark

p

(piano) leise

 

 

 

 

ff

(fortissimo) sehr stark

Weitere dynamische Zeichen sind die Betonungszeichen. Ihre Anwendung geschieht dann, wenn einzelne Töne besonders hervorgehoben werden müssen. Wir unterscheiden grundsätzlich zwischen drei verschiedenen Arten von Betonungen.

schwache Betonung

 

starke Betonung

 

gedehnt

 

   

 

Das An- und Abschwellen von Tönen bezeichnen wir mit:

cresc. (crescendo)
oder

= stärker werden

 

decresc. (decrescendo)
oder

= schwächer werden

Wird das Tempo innerhalb eines Tonstückes verändert, so verwendet man:

rit. (ritardando)

=

langsamer werden

accel. (accelerando)

=

rascher werden

Soll das ursprüngliche Tempo wieder aufgenommen werden, so steht dafür "a tempo".

Staccato

Punkte über / unter den Noten bedeuten, dass diese kurz gespielt werden müssen.

Legato

Bögen über zwei oder mehreren Noten bedeuten, dass sie gebunden  gespielt werden.

Non-Legato

Non legato (nicht gebunden): die Töne werden voneinander getrennt gespielt.