Comedian Harmonists

Die Comedian Harmonists waren ein international bekanntes Berliner Vokal-Ensemble der Jahre 1927 bis 1935.

Die Mitglieder der Gruppe waren:

Ari Leschnikoff                                 (1897–1978)       1. Tenor

Erich A. Collin                    (1899–1961)       2. Tenor

Harry Frommermann    (1906–1975)       3. Tenor

Roman Cycowski             (1901–1998)       Bariton

Robert Biberti                   (1902–1985)       Bass

Erwin Bootz                       (1907–1982)       Pianist

 

Handlung:

1927 fasst der 20jährige Berliner Schauspielschüler Harry Frommermann den Entschluss, eine deutsche Gesangsgruppe nach dem Vorbild der gefeierten amerikanischen A-Capella-Formation "The Revellers" zu gründen. Er gibt eine Annonce auf und schon bald rennen ihm Kandidaten die Türe ein. Mitglieder der "Comedian Harmonists" werden oben genannte Personen.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist der erste Auftritt der Band ein voller Erfolg. Eine Deutschland-Tournee folgt, und schon bald sind die "Comedian Harmonists" in aller Munde. Doch der ungeheure Erfolg macht die jungen Männer blind für die sich verändernde politische Situation. Hitlers Aufstieg zur Macht will keiner der Sechs ernst nehmen , obwohl drei Mitglieder der Gruppe Juden sind.

1935 werden die „Arier“ Biberti, Bootz und Leschnikoff offiziell in die Reichsmusikkammer aufgenommen, was für die drei „Nicht-Ariern“ Collin, Frommermann und Cykowski offiziell Berufsverbot bedeutete.

Am Höhepunkt ihrer Karriere wird die Gesangsgruppe von den Nazis zerschlagen. Die drei Juden emigrierten ins Ausland, die drei Arier versuchten in neuer Besetzung an die Erfolge der Erstbesetzung anzuknüpfen, was jedoch nicht mehr gelang.

 

Bekannte Titel:

Veronika, der Lenz ist da,

Wochenend und Sonnenschein

Ein Freund, ein guter Freund aus Die Drei von der Tankstelle

Schöne Isabella aus Kastilien

Irgendwo auf der Welt

 

Verfilmung von Joseph Vilsmaier:

Produktionsland: Österreich, Deutschland

Originalsprache: Deutsch

Erscheinungsjahr: 1997

Länge: 126 Minuten

 

Quellen: Wikipedia, http://www.comedian-harmonists.de/film.htm